Loading...

Startseite Exoskelett

/Startseite Exoskelett
Startseite Exoskelett 2019-12-10T10:49:54+00:00

Wieder auf eigenen Beinen stehen.

protheofit bewegt jetzt auch mit ReWalk!

Wieder auf Augenhöhe mit allen anderen unterwegs sein, das wünschen sich Menschen mit Querschnittslähmung, die auf den Rollstuhl angewiesen sind.

Das Exoskelett ist ein akkubetriebenes, computergesteuertes System. Durch die Verwendung einer patentierten Technik erfolgt die Bewegung von Knie und Hüfte. Es ermöglicht Menschen mit einer Rückenmarksverletzung wieder aufrecht stehen und gehen zu können. Durch eine Kombination von Steuerbefehlen und Gewichtsverlagerung kann der Anwender selbst die Ganginitiierung und -richtung bestimmen.

Unsere protheofit-Experten weisen Sie in die Technik ein und trainieren mit Ihnen zu gehen, stehen, sitzen und Treppen zu steigen. Unser Ziel ist es, den Patienten soweit zu mobilisieren, dass er frei mithilfe von 2 Unterarmgehstützen auf verschiedenen Untergründen gehen kann.

Wir begleiten Sie bei Ihren „ersten Schritten“, von der Erprobung, über die Beantragung bis hin zum Training mit Ihrem eigenen System!

Breaking News:

ReWalk Personal 6.0 offiziell in das Hilfsmittelverzeichnis aufgenommen!

ReWalk Personal 6.0 ist das erste und einzige Exoskelett, das im Hilfsmittelverzeichnis (nach § 139 SGB V) gelistet und somit ab sofort offiziell als Hilfsmittel (nach § 33 SGB V) anerkannt ist. Fast sechs Jahre nach der Produkteinführung auf dem deutschen Gesundheitsmarkt, verkündet der GKV-Spitzenverband die Veröffentlichung des ReWalk Personal 6.0 Exoskeletts im Hilfsmittelverzeichnis in der Produktgruppe der Orthesen.

Dem ReWalk Personal 6.0 Exoskelett wurde die Hilfsmittelnummer 23.29.01.2001 mit folgender Indikation zugewiesen: „Beidseitige Lähmung der Hüft-, Oberschenkel- und Unterschenkelmuskulatur (Querschnittslähmung mit Paraplegie) und Verlust der Gehfähigkeit „

Ab sofort kann das ReWalk Personal 6.0 bei den gesetzlichen Krankenkassen mit der Hilfsmittelnummer für Versicherte beantragt werden.

„Der GKV-Spitzenverband setzt mit der Veröffentlichung der Hilfsmittelnummer für ReWalk Personal 6.0 einen Meilenstein in der Versorgung von Rückenmarks-verletzten mit Exoskeletten. Das deutsche Gesundheitssystem zeichnet sich dadurch als weltweit führend mit einer innovativen Gesundheitspolitik für seine Bürger aus.“ Larry Jasinski, CEO von ReWalk Robotics

Information zur Testsession

Melden Sie sich noch heute an

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich an verschiedenen Terminen an unserem Standort in Troisdorf- Spich in der protheofit über das Thema Exoskelett zu informieren und es zu testen.

Die Testsession findet unter Anleitung erfahrener und speziell geschulter Physiotherapeuten und Technikern statt.

Nutzen Sie diese Testsession:

  • Um zu prüfen, ob diese Versorgung eine neue Möglichkeit der Mobilität für Sie ist.

  • Um Informationen zu anderen Versorgungsmöglichkeiten zu erhalten, falls das Exoskelett nicht das Richtige für Sie ist.

  • Vermessen der Patientenanatomie
  • Individuelle Anpassung des Exoskelett-Systems
  • Transfer und Anlegen
  • Aufstehen und Balanceübungen
  • Erste Schritte mit Unterstützung
  • Zeitaufwand: ca. 2 Stunden

Folgende vorbereitende Übungen können Sie vorab mit Ihrem Physiotherapeuten trainieren um das Stehen und Gehen mit dem Exoskelett-System zu erleichtern:

  • Übungen zur Steigerung der Armkraft und Grundlagenausdauer
  • Transferübungen
  • Übungen zur Verbesserung der Schultergelenkbeweglichkeit
  • Forciertes Stehen z.B. im Stehständer
  • Dehnung des Hüftbeugers
  • Rumpfkräftigung

Zur Vorbereitung und um die Testsession so angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten bitten wir Sie folgende Punkte zu beachten:

  • Schuhe in 1-1,5 Nummern größer als üblich mitbringen
  • Bequeme, weite Hosen mit langem Bein z.B. Jogging- oder Trainingshose
  • Zur Vermeidung von Hygieneunfällen, entleeren Sie bitte Ihre Blase vor dem Termin. Das Stehen und Gehen regt die Blasenfunktion an.
  • Nicht mit nüchternem Magen kommen, Sie sollten bei Kräften sein.
  • Keine unmittelbar vorangehende und nachfolgende Physiotherapie oder ähnliche Anwendungen am gleichen Tag, zur Prävention von Überlastung.

Countdown zu den Testsessions

25.10.18

Nächste Testsession
0
0
0
0
Tage
0
0
Std
0
0
Min
0
0
Sek